Augmented Reality (AR).

In Zeiten von Social Distancing ist es umso wichtiger, Produkte digital präsentieren zu können. Mittels Augmented Reality wird ein virtuelles Einkaufserkebnis geschaffen, das dem Kunden einen zusätzlichen Kaufanreiz bietet. Außerdem wird die Fernwartung durch die Visualisierung bestimmter Arbeitsschritte unterstützt.

Vorteile:
  • Virtuelles Produkterlebnis
  • Visualisierung von Arbeitsprozessen
  • Vereinfachung von Wartungsarbeiten
  • Standortunabhängige Produktpräsentation

Anleitung zum Platzieren der Tasse.

  1. Tippen Sie auf das AR-Icon oben links von der Tasse.
  2. Nur für Android-User: Tippen Sie auf den Button "Bei mir ansehen".
  3. Bewegen Sie die Kamera Ihres Geräts, bis die Tasse automatisch platziert wurde.
Weitere AR-Demo testen
Weitere AR-Demo testen

Erweitern Sie Ihre Realität.

  • Virtuelles Produkterlebnis

    Wenn der Kunde nicht zum Produkt kommen kann, muss das Produkt eben zum Kunden kommen. Mittels AR lässt sich ein virtuelles Einkaufserlebnis simulieren, mit dem der Kunde gerade in Krisenzeiten und unter Berücksichtigung von Social Distancing das gewünschte Produkt in sein Wohn- oder Arbeitszimmer stellen kann.

  • Keine zusätzliche Hardware

    Um sich ein Produkt in AR anzuschauen, wird kein zusätzliches Gerät wie zum Beispiel eine VR-Brille benötigt. Die AR-Anwendung kann direkt von der Webseite aus mit einem Tablet oder Smartphone gestartet werden.

  • Visualisierung von Arbeitsprozessen

    Auf umfangreiche Mitarbeiterschulungen kann verzichtet werden, wenn Arbeitsprozesse mithilfe von AR-Anwendungen visualisiert werden. Der Mitarbeiter richtet die Kamera seines mobilen Endgeräts einfach auf das Produkt und erhält umfassende Instruktionen.

  • Vereinfachung von Wartungsarbeiten

    Moderne Maschinen sind in der Lage, selbstständig ihre Fehler zu erkennen. Die Herausforderung war bisher, diese Fehler schnell manuell zu beheben. Durch die AR-Technologie ist es möglich, beispielsweise einen Code an der Maschine zu scannen und das fehlerhafte Bauteil an seiner physischen Position in einer Warnfarbe darzustellen, damit der Mitarbeiter das Bauteil schnell ersetzen kann. Zusätzlich können die dazu nötigen Arbeitsschritte wie oben beschrieben gleich mit visualisiert werden.

Digitale Produkte zum Anfassen.

Produkte mittels Augmented Reality (AR) erlebbar zu machen, ist nach wie vor ein großes Highlight. Über einen eingebetteten Konfigurator lassen sich Produkte konfigurieren, die dann im Anschluss mittels mobiler Endgeräte im echten Raum platziert werden können.

Nehmen Sie als Beispiel dieses Rollband. Sie können es hier auf der Seite frei konfigurieren und anschließend über den AR-Button im Raum platzieren. Dort können Sie sich dann mit Ihrem Tablet oder Smartphone die reellen Größenverhältnisse und Details ansehen.