PIM.

Verwaltung von Produktinformationen für Agenturen und Fachhändler.

Mit dem Produktinformationsmanagement-System lässt sich die gesamte Produktpalette der Firma Heller Tools GmbH, einem weltweit anerkannten Spezialisten für professionelle Bohrer, in einer leicht zu erfassenden Anwendung abbilden. Dank intelligenter Schnittstellen zum ERP-System des Kunden lassen sich Änderungen an Produkten in Sekundenschnelle übertragen.

Das Ziel.

  • Zentral

    Alle Produkte können an einer einzigen Stelle verwaltet werden. Das führt zu einer höheren Datenkonsistenz und verhindert Duplikate.

  • Erweiterung

    Das PIM-System dient als Erweiterung der ERP-Daten. Diese wurden initial importiert und werden anschließend im PIM gepflegt und erweitert.

  • Diverse Ausgabekanäle
    Die Produkte werden in verschiedenen Ausgabemedien verwendet. Dazu gehören:
    • Webseite
    • Produktkatalog
    • BMEcat für Händler
  • Medien

    Mit dem PIM-System ist eine kontextsensitive Medien-Ausgabe möglich. Medien werden in Bibliotheken verwaltet und können anschließend den Artikeln zugewiesen werden. Dadurch wird vermieden, dass Medien mehrfach hochgeladen werden.

  • Flexibilität

    Durch die individuelle Entwicklung des PIM-Systems ist ein hohes Maß an Flexibilität gegeben. Gegenüber Standard-Lösungen ist die Software nicht mit Features überladen, der der Nutzer oft gar nicht benutzt, sondern auf den konkreten Anwendungsfall zugeschnitten.

Der Prozess.

  • Layout

    Im Vorfeld wurde ein umfangreiches individuelles Layout erstellt, das alle aufrufbaren Seiten darstellt, um schon möglichst früh einen Eindruck von der Bedienung der Software zu vermitteln.

  • Datenbank

    In enger Abstimmung mit Heller Tools wurde eine geeignete MySQL-Datenbank konzipiert, die alle Anforderungen an das PIM-System abdeckt.

  • Navigation

    Für die Einteilung der Produkte wurde eine hierarchische Navigation geschaffen, die die Baumstruktur aus Kategorien, Gruppen und Produkten abbildet.

  • Framework

    Das PIM-System wurde mit einem PHP-Backend und einem HTML-/JavaScript-Frontend umgesetzt. Dadurch wird das bestmögliche Verhältnis von Funktionalität und Performance erreicht.

  • Schnittstellen

    Für das PIM-System wurden vorhanden Schnittstellen (zum Beispiel zum ERP-System) erweitert und neue Schnittstellen erstellt.

Direkt angebunden.

  • ERP-System

    Über die Schnittstelle zum ERP-System können jederzeit Stammdaten importiert werden.

  • Synchronisierung

    Die Produktdaten und Medien werden regelmäßig automatisch aus dem PIM-System zur Webseite synchronisiert. Dadurch ist der Datenstand auf der Webseite immer tagesaktuell.

  • Export

    Es ist möglich, die Produktdaten mit einem Klick als BMEcat (eCl@ss) oder XML-Datei für den Produktkatalog zu exportieren.

Im Alltag.

  • Zeitersparnis

    Durch die einfach zu bedienende umfangreiche Suche können Produkte schneller gefunden und angepasst werden.

  • Aktualität

    Das PIM-System erleichtert die Verwaltung aller Produkte, die dadurch immer auf dem aktuellsten Stand sind.

  • Erleichterte Arbeit

    Der E-Mail-Versand großer Dateien entfällt durch die neuen Export-Möglichkeiten. Außerdem lässt sich nun der gesamte Produktkatalog mit nur wenigen Klicks aktualisieren.

  • Schnelles Update

    Das Hinzufügen neuer Features ist unkompliziert und kann dank der individuellen Entwicklung zeitnah erfolgen.